Akutes Subduralhämatom

Wie beim chronischen Subduralhämatom befindet sich auch beim akuten Subduralhämatom die Blutung zwischen der harten Hirnhaut und dem Gehirn. Das akute Subduralhämatom entsteht jedoch meistens durch einen schwereren Unfall. Und hierbei werden Blutgefässe, die sich in dem Subduralraum befinden, verletzt.

Unversorgt kommt es schnell zu einer lebensbedrohlichen Situation und daher ist eine sofortige operative Behandlung erforderlich. Da frisches Blut sofort gerinnt und sehr fest wird, ist ein Ausspülen wie beim chronisch subduralen Hämatom nicht möglich. Diese Blutung kann nur über eine Schädeldeckeneröffnung (Kraniotomie) und Eröffnung der harten Hirnhaut entfernt werden. Das verletzte venöse Gefäss wird hierbei ebenfalls versorgt.