Dystonie

Bei Dystonien unterscheidet man vereinfacht zwischen primären und sekundären Dystonieformen. Während sekundäre Dystonien oft den ganzen Körper betreffen, zählen zu den primären Dystonien der Schiefhals („Torticollis), der Schreibkrampf, unkontrolliertes Lidzucken („Blepharospasmus) und andere.

Eine erste Behandlung erfolgt oft über Injektionen von Botulinumtoxin in die betroffenen Muskeln. Alternativ oder bei nicht ausreichender Wirkung kann die Implantation von Elektroden im Globus pallidus internus (ein Kern im Zentrum des Gehirnes) durchgeführt werden. Die Operation erfolgt im Prinzip analog der Behandlung beim M. Parkinson.